Montag, 2. Dezember 2013

[recap] Sneaker Freaker X PUMA “Blaze of Glory” 2.0

Am Samstag fand die x-te Handtuchparty der Jungs und Mädels von 43einhalb statt und ich habe es endlich geschafft, mal in Fulda vorbei zu schauen. Zum ersten und letzten Mal war ich dort zur Eröffnung des Shops vor 2 Jahren. Dazu jedoch in den nächsten Tagen mehr. Samstag Morgen durfte 43einhalb den ersten großen Kollaps-Release feiern, denn Puma und Sneakerfreaker hatten den Release auch in "Gummy Town" zugesagt. 

Das musste natürlich kräftig gefeiert werden. Extra für den Release haben die Jungs eine Location in der Nähe des eigentlichen Shops gemietet und einen feinen Pop-Up Store hergerichtet. Australisches Bier und Snacks waren angekündigt. Grund genug also, schon Samstag Morgen in aller Früh nach Fulda zu fahren. Aufgrund meiner nächtlichen Arbeitszeiten war fiel das Aufstehen nach zwei Stunden Schlaf am Samstag um halb 7 wahnsinnig schwer, als ich jedoch las, dass bereits Jungs vor dem Laden campen, bin ich quasi mit 1000 Sachen nach Fulda geflogen. Einmal Tank leer, bitte. Naja, kurz vor 9 erreichte ich den Store und konnte mich als 12. auf die Liste eintragen. Da war es, das mulmige Gefühl. Hätte ich einfach ausschlafen sollen? Naja, schnell war klar, dass meine Info mit 24 Paaren wohl falsch war, 30 sollten es sein, die ganz großen Größen gab es wohl nicht und meine Chancen waren wieder gewachsen. 
Die Stunde bis zum Release wurde dann größtenteils mit Begrüßungen, Kaffee, den die 43einhalb-Jungs rausbrachten und dummem Zeug verbracht. Nach und nach wuchs die Meute auch auf 20+ an.  


Als ich an der Reihe war hatte ich Glück und konnte beide Farben in meiner Wunschgröße eintüten. Gutes Ding, der Puma! Gefällt mir richtig gut, vor allem die Box ist der Wahnsinn. Andere Brands hätten den Preis allein deswegen mal um 50 € hochgeschraubt. Die 30 Paar gingen dann auch in weniger als einer Stunde weg, sodass keines mehr in den Online-Verkauf ging. 

Weiteres Highlight im Pop-Up-Store: Der fliegende Hai, der die gesamte Zeit durch den Raum geschwebt ist. 

Fazit: Das frühe Aufstehen nach einer kurzen Nacht hat sich gelohnt. Nette Menschen wieder getroffen, Neue kennen gelernt, schöne Schuhe gesehen, genauso schöne Schuhe gekauft. Danke für den Kaffee! Angenehmer Release in jedem Fall!
Wenn 43einhalb in Zukunft bei jedem Release solch einen Aufwand betreibt, sollen sie doch möglichst alle zwei Wochen nen Release bekommen... ;)


Wer Lust hat, kann direkt mal noch weitere Bilder bei TypXTatse anschauen. Paul ist ein cooler Typ aus Karlsruhe und hat einen Haufen guter Bilder auf seinen Blog gestellt! Ausserdem hat er am Samstag mit seinem Projekt "three pairs of sneakers" begonnen. Dabei geht es darum, dass Jungs und Mädels, "Heads", wie man so schön sagt, sich und ihre drei Lieblingsturnschuhe auf Fotos vorstellen. Mario und Marion von 43einhalb machen den Anfang. Weitermachen, gefällt mir gut!

Die Bilder gibts unten!
























































Keine Kommentare:

Kommentar posten