Donnerstag, 12. Juli 2018

HEIMPLANET TRANSIT LINE – Mehr als nur Rucksäcke für jeden Tag!


Heimplanet dürfte dem geneigten Flanellblog-Leser durchaus ein Begriff sein – immerhin durfte ich vor einiger Zeit zwei ihrer Rucksäcke testen.
Den Monolith Weekender nutze ich aktuell immer noch wahnsinnig viel im Alltag – sobald ich mal ein Paket verschicken muss, oder größere Einkäufe auf dem Rücken transportieren muss ist der Rucksack Gold wert. Von Kurztrips ganz zu schweigen. Einen besseren Rucksack dafür habe ich bisher nicht gefunden. 

Aktuell ist Heimplanet wieder bei Kickstarter am Start, wo sie ihre kommende Transit Line vorstellen und "Investoren" für die Finanzierung suchen. Ich habe mir die gesamte Line eben mal angeschaut und komme zum Schluss, dass die Kollektion absolut unterstützenswert ist. Daher möchte ich sie an dieser Stelle kurz vorstellen: 

Was Heimplanet mit der Transit Line schaffen möchte klingt einfach, betrifft Viele, wurde bis jetzt aber zu oft verfehlt. Man bewegt sich täglich zwischen Work, Travel und Play – also irgendwo zwischen Pendeln & Reisen, Arbeiten und Freizeit, in welcher Form auch immer. Das zu vereinen ist nicht einfach, da auf der einen Seite die Funktion da sein soll, auf der anderen Seite aber auch die Form und das Äußere nicht vernachlässigt werden sollen. Heimplanet schreibt sich auf die Fahnen, mit der Transit Line Funktionalität mit Langlebigkeit zu kombinieren UND nachhaltig zu produzieren. Ach ja, persönliche Meinung: zusätzlich sieht der Stuff auf den ersten Blick superclean und ziemlich gut aus! 

Drei Taschen wird es geben, die ab jetzt gefundet werden: die kleine SLING POCKET hat die Maße einer etwas größeren Bauchtasche und transportiert alle Daily Basics, die ich hier nicht aufzählen muss – innen drin ist sie geteilt, so dass nicht alles wild rumfliegt.

Die ROLLTOP MESSENGER BAG ist eine Nummer größer und bietet mehr als nur eine einfache Laptoptasche. Platz ist für alles, was im Büro und der Freizeit danach gebraucht wird und mit der Rolltop-Öffnung ist sichergestellt, dass auch mal "noch mehr" reinpasst. 

Das "Meisterstück" der Transit Line ist der TRAVEL PACK, der mit einem Fassungsvermögen von 34 Litern locker büro- und businesstauglich ist, aber sicher auch seinen Einsatz beim Wochenendtrip mit der/dem Liebsten oder dem Wandertrip in den Bergen finden wird – ist natürlich auch wasserabweisend, besitzt ordentliche Polsterung und stabile Gurte. Die sogenannte Clamshell-Öffnung sorgt für einfachstes Be- und Entpacken des Rucksacks mittels eines durchgehenden Reißverschlusses. Die einzelnen Teile des Rucksacks sind durch stabile Netze abgetrennt – im Rückenteil finden zusätzlich zu allem Gepäck auch Dokumente und der Laptop einen sicheren Platz. Der moderne Klassiker für den Businesstrip? Könnte sein. 

Die Einzelheiten zu den einzelnen Taschen bekomme ich an dieser Stelle nicht unter, auf der Kickstarter-Seite und im zugehörigen Video bekommt ihr jedoch alle Infos, die ihr benötigt. Ab 35€ gibt's aktuell die Sling Pocket, der Rolltop Messenger ist (noch) für 129€ zu haben und für den Travel Pack werden im Super Early Bird Modus 149€ veranschlagt. Faire Preise, Freunde. Reinschauen, unterstützen, zuschlagen! 

Hier geht's zu meinen damaligen Test-Posts: Travel Backpack & Monolith Weekender!

HIER GEHT'S ZUM KICKSTARTER! 




TRANSIT LINE TRAVEL PACK



TRANSIT LINE ROLLTOP MESSENGER






TRANSIT LINE SLING POCKET












Kommentare: